Search

«Ich würde dich beschreiben als eine Frau mit ein paar Kilos zu viel.»

Warum solche und weitere Kommentare mehr über dein Gegenüber als über dich verraten.



Nach dem Sex liegen wir zufrieden nebeneinander in seinem Bett. Irgendwie landen wir bei der Frage, wie wir den jeweils anderen unseren Freund:innen beschreiben würden. Es bleibt einen Moment still, dann meint er: «Ich würde dich beschreiben als eine Frau mit ein paar Kilos zu viel.»



Ähm. Okay. Thank you, I guess.

Ich verstehe jede Frau – auch jeden Mann und Menschen – , die/der in diesem Moment seine Sachen packt, ein bestimmtes «fuck you» ausspricht und die Nummer gleich löscht. Also richtig und gedanklich. Hätte ich früher auch so gemacht. Respektive wohl einfach nichts gesagt und dann tatsächlich geglaubt, dass ich ein paar Kilos zu viel mit mir herumtrage. Selbstwert im Keller.


Einen klitzekleinen Moment irritiert mich seine Beschreibung; Ich-Botschaft hin oder her. Zu mir gehört schliesslich so viel mehr, als nur mein Körper, mit welchem ich zufrieden bin. Später erklärt er mir, dass er dies auch so sieht. Jetzt gerade schaut er mich fragend an.


Nach der ersten Regungslosigkeit muss ich gedanklich laut (über mich) lachen, denn es steht mir absolut frei, seine Beschreibung über mich anzunehmen oder eben nicht. Mehr noch, sie macht mich neugierig – im Wissen, dass Menschen immer aus ihrem eigenen Weltbild und mit ihrem Blick auf die Welt erzählen und dabei mehr über sich selbst als über andere verraten.

Wir sehen die Welt ja nicht wie sie ist, sondern wie wir sind.

Ich blicke ihm darum mit einem einladenden Lächeln in die Augen und sage «Das ist jetzt aber interessant» und frage mich dabei, was er mir eigentlich gerade über sich selbst erzählt. Mit mir scheint es auf den ersten Blick nicht viel zu tun zu haben.



Aus diesem kurzen Austausch entsteht ein interessantes, lehrreiches Gespräch über unsere Bewertungen, Werte, Kommunikation und über (Körper-)Schubladisierungen. Am Schluss sind wir uns einig; innere Freiheit und Leichtigkeit kommen daher, dass einem die Meinung anderer nicht im Selbstwert tangiert, weil man für sich selbst genau weiss, welchen Wert man hat. Unabhängig davon, wie jemand seine Meinung formuliert. Selbstwert im Hochhaus. Oder auf der Dachterrasse.


Anders gesagt: Kommentare von anderen über dich, sagen erstmal nichts über dich aus. Du kannst sie also getrost ignorieren oder sie dazu nutzen, mehr über dich und dein Gegenüber in Erfahrung zu bringen.

171 views0 comments

Recent Posts

See All